Open-Government-Software der QuinScape GmbH als Beta-Version freigegeben

Startseite/News/Open-Government-Software der QuinScape GmbH als Beta-Version freigegeben

Open-Government-Software der QuinScape GmbH als Beta-Version freigegeben

Dortmund, 20.03.2012

OpenGovernment Suite im Rahmen des Reformkongress 2012 als neues Werkzeug für effizientes Open Government vorgestellt.

Anlässlich des Reformkongress 2012, 20. März 2012 in Berlin, stellt die QuinScape GmbH eine integrativ ausgerichtete Software für Open-Government-Anwendungen vor. Diese Software wird unter dem Namen OpenGovernment Suite (OGS) als Open Source in einer Beta-Version zur Verfügung gestellt. Mit der Suite beschreitet QuinScape neue Wege: Die Software ermöglicht „unter einem Dach“ Anwendungen für Open Data, Bürgerhaushalte und vergleichbare Projekte. Die Adresse für den download lautet www.opengovernmentsuite.de. Mit der OpenGovernment Suite (OGS) hat die QuinScape GmbH eine Softwareplattform entwickelt, die Gebietskörperschaften einen finanzierbaren und flexiblen Einstieg in Open-Government-Angebote ermöglicht. Das Ziel: Einen essentiellen Beitrag zu einer bürgernahen Administration im schnellen Internet-Zeitalter zu leisten. Die OpenGovernment Suite ist eine quelloffene und modulare Zusammenstellung von aufeinander bezogenen Anwendungen, die zentrale Aspekte des Open Government abbildet. Mit den technischen Potentialen der OGS wird Open Government für Kommunen jeder Größenordnung schnell und bedarfsgerecht einsetzbar. Mit der OpenGovernment Suite können Kommunen nun flexibler entscheiden, wie sie ihre Dienste weiter öffnen. Gegenwärtig basiert die Suite auf den drei Kernmodulen Datenkatalog, Bürgerhaushalte und Kooperation. In Vorbereitung befinden sich weitere Module – z. B. ein Rathausinformationssysteme (RIS), Foren und Umfragewerkzeuge – die sich harmonisch in das Gesamtsystem integrieren werden. Relevant für die Evolution der Suite sind einzig der Nutzen für Bürger und Unternehmen sowie die Praktikabilität für Kommunen. „Es existiert in Deutschland keine vergleichbar integrativ ausgerichtete Open-Government-Software. In Zeiten großer Belastungen für Verwaltungen und IT kommt es auf Werkzeuge an, die eine hohe Funktionalität besitzen und sich ohne erheblichen Mehraufwand in die vorhandene IT-Landschaft einpassen. . Individualentwicklungen sind gewöhnlich weder handlich noch belastbar hinsichtlich Erweiterungen. Wir setzen daher auf Technologie, die den Anwender von typischer IT-Komplexität entlastet.“, so Dr. Norbert Jesse, Geschäftsführer von QuinScape.

Von | 2017-06-21T16:51:10+00:00 20.03.2012|Kategorien: News|

QuinScape GmbH